Wolf Einstand geglückt, A-Junioren starten mit Sieg in Rückrunde

SGM Kolbingen – JFV Oberes Donautal      0:2

Die Ausgangslage vor der Partie war klar: mit einem Sieg würde die A-Jugend nach Punkten mit dem Tabellennachbarn Kolbingen gleichziehen und den Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten können.

Dementsprechend heiß waren die Jungs nach der Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel des Jahres. Die Partie begann zerfahren mit wenigen Chancen auf beiden Seiten.  Nach 28 Minuten erkannte Linksaußen Pascal Greiner eine Lücke und versenkte das Leder mit einem strammen Rechtsschuss in die kurze Ecke. Bis auf wenige Momente, in denen die Kolbinger hinter die Abwehr des JFV kamen, blieben die Jungs die tonangebende Mannschaft in einer umkämpften Partie.

In Hälfte Zwei hätte die Partie frühzeitig entschieden werden können, doch zahlreiche Kontermöglichkeiten wurden fahrig zu Ende gespielt. So blieb die Partie bis zur 82. Minute offen, ehe Noah Schmid einen weiteren Konter zur Vorentscheidung nutzen konnte.

Somit ist auch der Einstand von Philipp Wolf als Trainer in einem Pflichtspiel geglückt. Das Team machte durch den Sieg einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Nichtsdestotrotz darf sich auf diesem nicht ausgeruht werden. Sollte die Mannschaft Ihre Stärken weiter ausbauen und die gezeigten Fehler eliminieren können, dürfte dies der Auftakt in eine fulminante Rückrunde gewesen sein.

Kai Becker

A1 A2 A3 A4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere