Neuer Platz schafft bessere Trainingsbedingungen für alle

Die Fußballer des VfL, der SG Fridingen/Mühlheim und des JFV Oberes Donautal brauchen jetzt ihre/eure Hilfe. Wir freuen uns über jede Spende für unser Projekt

https://vbsdn.viele-schaffen-mehr.de/umbau-ricotenplatz

Inzwischen wurde die Finanzierungsphase des Crowdfunding-Projekts zum Umbau des Ricoten- in einen Rasenplatz gestartet. Beim nächsten Landesliga-Heimspiel am Samstag, 8. September, 15.30 Uhr wird auf dem Ettenberg eine große Aktion gestartet, wo möglichst viele Zusagen für Spenden gesammelt werden sollen. Das funktioniert alles online, aber der Verein wird die Voraussetzungen schaffen, dass das für alle möglich sein wird. Große Spenden, kleine Spenden, alles ist willkommen, um den Betrag von 10.000 Euro zu erreichen, auf den die Volksbank bei erfolgreichem Abschluss des Projekts in den nächsten beiden Monaten dann noch einen Betrag draufpackt. Sollte die Wunschsumme nicht erreicht werden, erhalten die potenziellen Spender ihr Geld zurück beziehungsweise es wird erst gar nicht abgebucht.

Das Besondere an der Aktion, wer will kann für seine Spende auch eine Gegenleistung erhalten. Der Verein hat sich dafür zusammen mit seinen Sportlern einiges ausgedacht. Eigene Unterstützer-T-Shirts gibt es, Fanschals, Selfies mit den Teams, seine Playlist für die Kabine kann man erstellen, einen Tag mit dem Landesligateam beim Auswärtsspiel verbringen oder den VfL-Kleinbus mit Fahrer ausleihen für eigene Zwecke. Es kann aber auch durchaus wehtun, was da als Gegenleistung angeboten wird. So muss Coach Andy Probst 50 Liegestütze machen, wenn jemand 100 Euro spendet und die Aktiven Klimmzüge an der Latte. Das mag den einen oder anderen dann doch reizen, ein paar Euro zu spenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere