Wir gratulieren unseren Vier Jungschiedsrichtern zur bestandenen Prüfung

Vier Jugendliche unseres JFV bestehen Schiedsrichterprüfung

Es ist gar nicht hoch genug zu bewerten, was da innerhalb unseres Jugendfußballvereins geleistet wurde. Knapp die Hälfte aller neuen Schiedsricher-Anwärter kommt aus dem JFV Oberes Donautal. Das ist gut und wichtig, denn davon  werden unter dem Strich auch die Hauptvereine profitieren!

Danke an die, die das ermöglicht haben und viel Glück den jungen Unparteiischen bei ihren ersten Spielen. Es mögen dann viele weitere folgen… Ohne Schiedsrichter geht’s nun mal nicht!

 

Der GRÄNZBOTE (Schwäbische Zeitung) schreibt:

Schiedsrichtergruppe Tuttlingen hat acht Neulinge

Fußball: Aufwändige Werbung für den Nachwuchs an Unparteiischen – Betreuung bei ersten Partien

Die Schiedsrichter-Neulinge (es fehlt Lukas Leis) zusammen mit dem Tuttlinger Ausschussmitglied Kai-Uwe Villing (rechts) und Verbandslehrwart Horst Ebel (Dritter von rechts). (Foto: Waibel)

Die Schiedsrichter-Neulinge (es fehlt Lukas Leis) zusammen mit dem Tuttlinger Ausschussmitglied Kai-Uwe Villing (rechts) und Verbandslehrwart Horst Ebel (Dritter von rechts). (Foto: Waibel)

Tuttlingen

Zum ersten Mal hat die Schiedsrichtergruppe Tuttlingen im Sportheim des SV Gosheim den Neulingskurs ausgerichtet. Damit wollten die Verantwortlichen der Schiedsrichtergruppe Tuttlingen mit ihrem Obmann Nenad Popovic an der Spitze vor allem den Vereinen aus der Region Heuberg die Möglichkeit geben, geeignete Kandidaten für den Neulingskurs zu schicken, die den kurzen Weg nach Gosheim nicht scheuen brauchten.

Dieses Angebot ging nicht auf, wie die Verantwortlichen feststellen mussten. Es kam nur ein Kandidat aus Wehingen nach Gosheim. Trotz zahlreicher Infoveranstaltungen in 2018, einem hohen Aufwand an Werbung und zahlreich geführten Gesprächen im Vorfeld des Neulingskurses, haben sich nur 13 Teilnehmer, darunter drei Kinderschiedsrichter, für Gosheim angemeldet. Als verantwortlicher Lehrwart konnte wieder Verbandslehrwart Horst Ebel aus Tuttlingen gewonnen werden. Er wurde von Benjamin Butz aus Rottweil dabei unterstützt.

Neun neue Schiedsrichteranwärter haben erfolgreich die Prüfung zum Schiedsrichter abgelegt. Die neuen Schiedsrichter (ein Kandidat kam aus Rottweil) werden in den kommenden Wochen bereits die ersten Spiele, vorwiegend im Jugendbereich, leiten. Zu den ersten Spielen werden sie von erfahrenen Schiedsrichtern begleitet, die sie vor, während und nach dem Spiel betreuen.

Jeder Schiedsrichter-Neuling, der bis zum 30. Juni mindestens sechs Spiele leitet und zwei Gruppenschulungen besucht hat, wird als Schiedsrichter auf das zu erfüllende Pflichtsoll in der Saison 2018/19 angerechnet, erklärte Obmann Nenad Popovic.

Folgende Kandidaten haben erfolgreich den Neulingskurs besucht: Niklas Bierbohm, Fabian Mägerle, Tiziano Lintener, Vladislav Laudenschläger (alle JFV Oberes Donautal), Marius Stehle (TV Wehingen), Janik Flatau (SC Wellendingen) Bastian Kreibich, Levi Wangerin (beide SV Spaichingen) und Lukas Leis (TG Schömberg).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.