B-Junioren verlieren unglücklich gegen den SV Zimmern

Spielbericht B-Jugend
SV Zimmern 1 vs. JfV Oberes Donautal 5:2

Am Sonntagmorgen bestritt unsere B-Jugend Ihr erstes Auswärtsspiel in diesem Jahr.
Die Favoritenrolle war hier von Beginn an klar verteilt, die Gastgeber stehen ohne Punktverlust und mit gerademal 4 Gegentoren vor dem Spiel, in dieser Saison als Meister so gut wie fest und unsere Elf hatte diese Woche noch mit der letztwöchigen, etwas unnötigen Niederlage gegen den Tabellen Zweiten aus Gosheim-Wehingen zu kämpfen, was ein herber Rückschlag im Kampf um die Vizemeisterschaft war. Dennoch war die 11 von Trainer Dirk Jakobi voll fokussiert und voller Tatendrang in die Partie gestartet und es gelang Ihnen gut, die Gäste in der Anfangsviertelstunde vom eigenen Tor fern zu halten. Dann ist es allerdings passiert, die Gastgeber stehen nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze und so gelang Ihnen es durch die Individuelle Klasse einiger Spieler, das Spiel auf 1:0 zu stellen. Fort an gelang es den Donautälern nicht mehr so effizient wie in der ersten Viertel Stunde zu verteidigen, mit mehreren Glanztaten hielt der Gästekeeper Max Lang seine Jungs in der Partie, musste sich aber dennoch in der 27. Und in der 31. Minute geschlagen geben. So ging es mit 3:0 in die Halbzeit. Eventuell ein Tor zu hoch, aber keinesfalls unverdient. In der zweiten Halbzeit, ein ganz anderes Gesicht der Donautäler, jeder Zweikampf wurde angenommen und die Zimmerner Spieler wurden schon bei Ballannahme direkt in Ihrem Spielaufbau gestört. Dennoch gelang es Zimmern in der 44. Minute bereits auf 4:0 durch einen perfekt getretenen Freistoß zu erhöhen. Wo unsere Jungs in der ersten Saisonhälfte noch den Glauben an die eigenen Fähigkeiten verlor und Sang und Klanglos 0:9 unterging, sah man an diesem Sonntag eine Willensstarke und Kämpferisch ganz starke B-Jugend des JfV, zu keiner Sekunde gab man die Hoffnung auf wenigstens 1 Punkt auf. Plötzlich stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Rasen, unsere 11 riss das Spiel an sich, störte schnell, ging energisch vorne drauf und brachte die Abwehr des SV Zimmern ins Wackeln, nach vergebener Großchancen in der ersten Hälfte durch Tarik Maric und Marius Lock, war es aber nun der gerade eingewechselte Patrick Massek auf ungewohnter 9er Position welcher nach einer weiteren verpassten Großchance, in der 48 Minute dann aber auf 4:1 verkürzte. Dieser Treffer gab den Jungs Aufschwung und so war es Nino Rebholz mit seinem 12. Saisontreffer in der 57 Minute welcher auf 4:2 verkürzte. Die Jungs zeigten eine engagierte Leistung und spielten sich nach und nach mehrere Torchancen heraus und verteidigten hinten Konsequenz. Nach etlichem Anlaufen und weiteren Chancen, mussten wir das Spiel dann aber offener gestalten um alles für den Punkt zu geben, dies nutzte Zimmern dann kurz vor Schluss zum 5:2 Endstand.

Hätte man vielleicht nach der Pause nicht direkt den 4 Gegentreffer kassiert oder wäre der Lattentreffer in der ersten Hälfte von Tarik Maric nicht auf sondern hinter die Linie gesprungen, wäre nach dieser Leistung eventuell ein Punkt für unsere Jungs rausgesprungen. Dies sind aber reine Spekulationen und bringt uns am Ende leider keine Punkte ein. Untern Strich sieht das Ergebnis höher aus, als dass es bei Spielbetracht gerecht gewesen wäre. Für die Leistung hätten sich die Jungs sicher etwas verdient.
Jetzt heißt es Mund abwischen und die Lehren aus dem Spiel zu ziehen, auf der zweiten Halbzeit lässt sich sicherlich aufbauen und so gehen die Jungs in den Saisonendspurt.
5 Spiele sind noch zu gehen wo wir uns einiges erhoffen und das Minimalziel Platz 3 halten wollen.
Nächste Woche geht es zu Hause auf dem Ettenberg gegen die SGM Seedorf, bevor es in die Osterpause geht. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere